Testimonial

Jeté, Jeté, Glissade, Assemblé...

Würde aus dem Erdgeschoss der Körnerstrasse 12 keine klassische Musik und rhythmische Anweisungen erklingen, wer würde da schon eine Ballettschule vermuten?

Der im denkmalgeschützten Haus versteckte Schatz ist für die Stadt Zürich sicherlich einmalig und wird vor allem durch das Ehepaar Kerscher-Jenny zum Glänzen gebracht.

Mit ihrer Liebe zum Detail - von der Wahl der Musik über die verschiedenen Schrittfolgen bis hin zu ihrer individuellen Korrektur - erfreuen und überraschen sie uns Woche für Woche. Aber auch ausserhalb des Unterrichts gelingt es ihnen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Jung und Alt, Klein und Gross wohlfühlen kann.

Stets von einem Hauch Theaterluft begleitet, geben sie uns ihre langjährige Erfahrung als Profitänzer an der Deutschen Oper Berlin mit. Ihre Verbundenheit zur Bühne wird spätestens bei den unvergesslichen Aufführungen auch für unser Umfeld erkennbar: Die Begeisterung des Publikums und von uns Tänzerinnen wird durch jede Vorstellung übertroffen.

Ein Teil der Ballettfamilie Kerscher-Jenny zu sein, ist in vielerlei Hinsicht einzigartig und deshalb aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

Corina E.